Der Grundkurs

Tatort: Wildschönau
Tatzeit: 9.00 Uhr

Da stehen sie nun die angehenden Piloten.
Noch nicht ahnend welche Strapazen und Entbehrungen auf sie zukommen werden.

Die Teilnehmer vom Grundkurs

Von Links: Martin, Martin’s Frau, Torsten, Christa, Christoph, Elfriede, Stefan.
Fehlt nur Lucas und der Elmar.

Tag 1 (Montag)

Der Tag begann mit der Ausgabe der Ausrüstungen und der Unterlagen.
Eine kurze Unterweisung und dann ging es auf zum Übungshang, der leider im Schnee lag. Aber alles war so neu das der Schnee nicht weiter störte.
Geübt wurde das aufziehen des Schirmes und der Umgang mit den Leinen-Ebenen.
Und das was niemand gern macht:
Das packen des Schirmes!

Der Übungshang

Der Übungshang mit dem “Feuerwehrauto” davor.

Tag 2 (Dienstag)

Der erste Schock am Morgen: Der Hang wurde gegüllt !!!
Aber zum Glück ging es an einen anderen Hang der zum einen nicht schneebedeckt war und auf dem keine Gülle war. An diesem Hang wurde dann der perfekte Start geübt. Die ersten Kurzflüge waren so auch möglich. Wobei die Betonung auf KURZ liegt. An diesem Tag konnte niemand mehr nach dem Fliegen noch Theorie vertragen. Alle waren zu fertig. Dafür wurde dann am Abend kräftig gefeiert.

Erholung nach dem Hang

Von Links: Elmar, Stefan im Hintergund, Martin mit seiner Frau, Emil mit Elfriede

Party beim Mühlenwirt

Von Links: Elmar, der Einschlagmeister, Stefan

Hoch die Tassen!

Na dann Prost! :o)


Tag 3 (Mittwoch)

Die lang erwarteten höheren Flüge stehen für heute auf dem Programm.
Also rein in das Feuerwehrauto und hoch auf den Berg. Wobei dann die Schrankentechnik doch einige Tücken dem entgegen stellte. Aber nach einer “kleinen” Wanderungen waren dann doch alle auf dem 150m Hang angekommen und schauten ins Tal hinunter.
 

Allerdings lag zu diesem Zeitpunkt der Hang noch unter einer 10 cm Schneedecke.
An diesem Tag lernten wir auch unsere erste Lektion im “Parawaiting”, durch die Temperatur des Schnee’s floß die kalte Luft wie Wasser den Berg hinab und erschwerte das auslegen der Schirme.
Trotz allem wurde noch gestartet, und jeder versuchte aus die Güllelandezone zu meiden. Was leider nicht allen gelang....
Da der Berg nicht sehr optimal war wurde dann auf den 200m Hang gewechselt.
Dort herrschten fast optimale Bedingungen. Auch wenn sich langsam die ersten Föhnauswirkungen bemerkbar machten. So konnte leider nur ein Flug durchgeführt werden. Der allerdings perfekt war!

Flugbesprechung am 200 m Hang

Wobei man den Schreck des Tages am Ende des Fluges bekommen hat, der einigen wohl mehr als nur ein graues Haar brachte.
Da Elfriede nicht mehr fliegen wollte mit dem U-Turn-Schirm den sie gerade testete, hat sich der zweite Fluglehrer, der Alex (vorn rechts im Bild) ihre komplette Ausrüstung angelegt und sie imitiert.
Die Imitation war so gut, das der Markus (Mitte im Bild) nicht erkannte das der einseitige Strömungsabriss gespielt war. Das einzigste was er über Funk mit Panik in der Stimme durchsagte war:

Elfriede, die Hände hoch! Die Hände hoch!

Was “Elfriede” natürlich nicht machte.
Auch von den anderen die am Landeplatz standen dachte jeder das nun jede Hilfe zu spät kommt.
Kurz vor der Landung war erst sichtbar das “Elfriede” in Wirklichkeit Alex hieß.

Tag 4 (Donnerstag)

Da der Tag durch den Föhn nicht fliegbar war wurde ein reiner Theorietag eingelegt. Immer in der Hoffnung das der Wettergott doch noch ein Einsehen hat und die Wildschönau mit Föhnstürmen und starken Winden verschont. Dafür war die Party am Abend dann erquickend und labend. :o)
 

Happy Party statt Happy Landing.


Tag 5 (Freitag)

Trübes Wetter und kleinere Windböen wenn man aus dem Fenster schaute.
Der Ausgang dieses Tages und des Kurses war hiermit wohl schon beim aufstehen vorbestimmt.
Um den Tag aber nicht ganz zu verschwenden wurde noch die letzte Theorie-Einheit gemacht und zum Abschluß der schriftliche Teil für die Schulungsbestätigung. Somit ist dies für die Fortsetzung des Kurses schon nicht mehr erforderlich.
 

Auch Fluglehrer haben ihre Träume! :o)

[Torsten's Homepage] [Asheron's Call] [Island Reisen] [Links] [Meridian59] [Paragilding] [Der Grundkurs] [Der Grundkurs Teil 2]